Lade…

Lesung mit Jolanda Spirig

Kürzlich fand in der Bibliothek Widnau eine Lesung mit der bekannten Schriftstellerin Jolanda Spirig statt. Einmal mehr verstand es Jolanda Spirig die Zuhörer mit ihrem neusten Buch
„ Sticken und Beten“ zu fesseln. Mit Bildern, Filmausschnitten und Erläuterungen zeigte Frau Spirig die spannende und bewegte Geschichte der Firma Jacob Rohner sowie einzelner Familienmitglieder. Briefe und Fotos gewährten intime Einblicke in das Leben und Wirken der Stickerei Dynastie.

Frau Spirig portraitierte ebenfalls 11 ehemalige Mitarbeiter der Firma Jacob Rohner von Rebstein und Widnau. Als Ueberraschungsgäste  stellte Frau Spirig das Ehepaar Cipolla aus Widnau vor, welche über 40 Jahre bei der Firma Jacob Rohner arbeiteten, zuerst in Widnau, danach in St.Gallen.

Im Anschluss an den Vortrag konnten einzelne Fragen von der Autorin beantwortet werden. Ein interessanter, bereichernder und spannender Abend klang beim Apéro aus.

Eine “ Streng Geheime“ Erzählnacht 2016

Eine „ Streng Geheime „ Erzählnacht 2016 in der Bibliothek Widnau

An der diesjährigen Erzählnacht vom Freitag den 11.11.2016 wurden viele Geschichten rund um das Thema „ Streng geheim“ erzählt und präsentiert. Musikalisch begleitet wurde die Erzählnacht von Larissa Binder und Severin Fässler mit dem Akkordeon und dem Schwyzer Örgeli. „ Streng geheim“ kann vieles sein und bedeuten. Die gut 150 Zuschauer kamen in den Genuss von verschiedenen Geschichten und Darbietungen, welche die Kinder und Erwachsenen vortrugen. Von Detektiven, geheimen Plänen, Raumschiffen mit Landung auf einem Ferienplaneten und geheimen Missionen handelten die Geschichten, die von sieben Kindern selber geschrieben wurden. Fabio Köppel, Lucas Schmidheiny, Jonas Sieber, Sara Hollihn, Ilyas Wango, Elea Koster und Lilli Strauch trugen ihre Erzählungen, die sie mit viel Fleiss selber erfunden hatten, gekonnt vor. Die Kindergarten Kinder von Monika Kosumi präsentierten eine Geheim-Maschine und begeisterten das Publikum mit ihrer Springseil-Show. Vor der Pause erzählte Hans Hartl vom grössten Geheimnis überhaupt und machte ein Wort Quiz, bei dem vor allem die Kinder begeistert mitmachten. Es wurde viel gelacht. Traditionell wurde danach das Büffet eröffnet. Es bot Gelegenheit zum geselligen Austausch. Der zweite Teil der Erzählnacht war für die Erwachsenen bestimmt. Die erste Geschichte „ Nachts im Labor“ schrieb Julia Bürki. Margit Bartl erzählte von Paul Grüninger. Bei ihren Recherchen stiess sie auf Zeitzeugen und liess das Publikum teilhaben an den grossen Geheimnissen rund um diesen mutigen Menschen. Sepp Schmitter hat sich Gedanken gemacht, was bei uns in der Schweiz „ Streng geheim“ ist. Ist das der Lohn, das Alter oder gar der Tagesausstoss von Red Bull, das Körpergewicht? Zu allen diesen Themen wusste er lustige Anekdoten. Wolfgang Morgenstern berichtete über mystisches aus dem Reich der Pharaonen. Die Erzählnacht 2016 wurde mit dem bekannten und allseits beliebten Quiz „ Top Secret“ abgerundet. Eine Million konnte leider an diesem Abend nicht gewonnen werden, dafür aber ein Millionen-Los!

Der Abend klang bei einem Schlummertrunk aus. Die Erzählnacht 2016 war wieder ein toller und schöner Anlass. 

Lesung mit Alice Gabathuler

Alice Gabathuler zu Gast in der Bibliothek Widnau

Für die diesjährige Autorenlesung in der Bibliothek Widnau konnte Alice Gabathuler aus Werdenberg gewonnen werden. Die zahlreichen Zuhörer waren sofort fasziniert von der munteren, lebhaften Art der Autorin. Sie erzählte, wie sie mangels Talent, statt Rockstar Autorin wurde. Ihr erstes Buch „Black out“ brauchte vier Jahre, bis es fertig gestellt war. Seit 2009 ist Frau Gabathuler hauptberuflich Autorin und hat in dieser Zeit viele erfolgreiche Jugendbücher geschrieben. Zuletzt wurde die Serie „Lost Souls Ltd.“ veröffentlicht. Frau Gabathuler erzählte anschaulich, woher sie ihre Ideen für neue Bücher hat und liess die Zuhörer teilhaben an ihrem Schreibprozess. So erfuhr man, wie es zum Buch „Freerunner“ gekommen ist, wie sie ihre Figuren und Geschichten entwickelt und dass immer ein Lied als Soundtrack zu einem Buch gehört. Die Lesung aus dem Buch machte neugierig auf die ganze Geschichte. Die zahlreichen Fragen der Zuhörer beantwortet Frau Gabathuler mit viel Geduld und Humor. Am Schluss waren sich alle einig, dass es ein sehr spannender und unterhaltsamer Abend war.

 

Bei uns sind SIE immer „Up to date“!

Haben Sie gerade Lust auf einen selbstgemachten Smoothie welcher zurzeit nicht nur in Hollywood sondern auch bei uns total im Trend ist, oder möchten Sie Beauty-Tipps des Star-Visagisten Boris Entrup? Lesen Sie gerne Krimis, Romane, Biographien oder erzählen Sie gerne Ihren Kinder Geschichten?

Bei uns in der Bibliothek finden Sie wöchentlich Neuerscheinungen! Kommen Sie doch einfach vorbei!

Wir wünschen Ihnen viel Spass!

 

Bericht 33. Hauptversammlung

Mit dem Wandel der Zeit

Kürzlich fand in der Bibliothek Widnau die 33. Hauptversammlung statt.

Im Jahresbericht ließ der Präsident die Highlights des vergangenen Jahres Revue passieren: Rolf Sieber entführte Mitte März 2015 mit einem eindrücklichen Bildvortrag nach Indien und Nepal, das Koffertheater mit der Geschichte

„ Mondschein-Drachen“, das seit Jahren beliebte Senioren Literatur-Café, die spannende Film-Lesung von Thomas Binotti für 3 Oberstufenklassen, welche in die Welt der Superhelden entführt wurden, die Erzählnacht  mit dem Thema „ Hexereien und schwarze Katzen, am 20. November fand im ganzen Stoffel Areal, der „Tag der Kinderrechte“ statt, mit einer öffentlichen Geschichte „ Zauberspuk bei Merrilu“.

Der jährliche Höhepunkt, die Erzählnacht, lockte gut 150 Personen in die Bibliothek. Der Dank des Präsidenten ging an alle, die sich für die Bibliothek einsetzen. Sei das der Vorstand, das Biblio-Team und natürlich auch die Kooperationen und Gönner, die den Betrieb der Bibliothek erst ermöglichen.

Die Jahresrechnung und das Budget wurden einstimmig genehmigt.

Der Wechsel in der Bibliotheksleitung ist vollzogen, Brigitte Keller führt seit November 2015 die Bibliothek Widnau. Helena Bolt aus Diepoldsau konnte für den Vorstand als Vertreterin der Gemeinde Diepoldsau gewonnen werden. Sie tritt die Nachfolge von Petra Hutter an.

Die Bibliothek Widnau sieht sich auch als Treffpunkt und soll ein Ort des Verweilens sein. Das Ausleih-Team freut sich auf den Austausch mit den Mitgliedern. Selbstverständlich geben sie auch gerne Tipps und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Doris Eschenmoser, Einkäuferin bei der Moflar AG und Sabine Ritz stellten einige Bücher-Neuerscheinungen vor. Sie beeindruckten mit spannenden Erzählungen und ihrem großen Wissen über die verschiedenen neuen Lektüren. Einige Bücher wurden danach von den Mitgliedern bereits ausgeliehen.

Danach konnte zum gemütlichen Teil des Abends übergeleitet werden. Beim Apéro im Anschluss wurde noch eifrig diskutiert.

 

 

 

 

Robi Preising zu Gast in der Bibliothek

Kürzlich fand in der Bibliothek Widnau eine Lesung mit dem Diepoldsauer Robi Preising statt. Die Ideen für seine satirischen Texte nimmt er aus dem Leben. So waren die neuen Medien, Handykonsum und das Nicht-Miteinander-Reden Themen, die er wortgewandt zu interessanten Betrachtungen von und über Mitmenschen verarbeitete. Zusammen mit passender Musik von Jürg Lutz durfte das Publikum einen anregenden Abend zwischen Satire und Alltagsphilosophie erleben.